Frederich_Richter_col_protrait.jpg

Julian Ranger

digi.me 

Nach seiner Zeit als Luftverkehrsingenieur gründete Julian Ranger im Jahr 1987 eine Firma namens STASYS Ltd., die sich auf auf sie sogenannte Interoperabilität, also die Zusammenarbeit von verschiedenen Systemen, und das militärische Internet spezialisiert hat. Das Unternehmen entwickelte er bis auf eine Größe von 230 Mitarbeitern und gründete Ableger in den USA, Deutschland, Malaysia und Australien bevor er es im Jahr 2005 an Lockheed Martin verkaufte. Für zwei Jahre bekleidete er die Position eines Vice President International Strategic Development bei Lockheed bevor er als Angel Investor mehr als 20 Startups wie Hailo, DataSift, Astrobotic zum Markterfolg half.

In der Folgezeit war er weiterhin als Unternehmer tätig. Seit einiger Zeit gehört sein Hauptaugenmerk dem Unternehmen Digi.me, dem er als Chairman und Gründer vorsteht. Nutzer bekommen auf dieser Internetplattform die Möglichkeit, das „Internet of Me“ zu erleben. Im Zentrum steht dabei der Mensch, der ein digitales Leben führen kann, ohne die Rechte und Kontrolle über seine Daten zu verlieren.

Seiner Begeisterung für neue Technologien verleiht er auch als zukünftiger Astronaut bei Virgin Galactic Ausdruck.